Berufsausbildung bei glatthaar

Das sagen unsere Auszubildenden

Alina (Duale Studentin, 1. Semester)
glatthaar-fertigkeller_Student_Alina

Hallo zusammen,

im Oktober 2017 hat mein duales Studium im Bereich Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Controlling & Consulting bei der Firma Glatthaar- Fertigkeller begonnen. Durch den dreimonatigen Wechsel von Theorie- und Praxisphase habe ich die ersten 3 Monate des 1. Semesters  an der DHBW in Villingen-Schwenningen verbracht. Seit Anfang Januar bin ich nun im Betrieb und kann meine praktischen Fähigkeiten erweitern, viel Neues dazu lernen sowie mein theoretisches Wissen mit der Praxis verknüpfen.

Den ersten Monat habe ich an der Zentrale verbracht. Die Arbeit dort hat mir viel Spaß gemacht und war sehr abwechslungsreich. Das selbstständige Führen von Telefongesprächen mit Kunden oder Mitarbeitern sowie der Empfang von Kunden haben mir geholfen, mich schnell zurechtzufinden und die einzelnen Mitarbeiter kennenzulernen. Des Weiteren habe ich die Post erledigt und einen Einblick in das Bewerbermanagement erhalten.

Als zweite Abteilung durfte ich die Auftragsbearbeitung kennenlernen. Durch die Hilfsbereitschaft  in meinem Büro fiel es mir nicht schwer, mich innerhalb kurzer Zeit mit den neuen Aufgaben zu identifizieren. Dadurch habe ich schnell eigenständig gearbeitet und konnte mich in das Betriebsgeschehen einbringen. Zu meinen Aufgabenfeldern gehörten das Einpflegen von neuen Kunden im System, das Anfertigen von Grund- und Zusatzverträgen sowie das Fertigmachen und Weiterreichen der Unterlagen an die Projektleiter und an die Kunden.

Im dritten Monat war ich in der Abteilung Arbeitsvorbereitung eingesetzt. Dadurch, dass die Arbeitsvorbereitung zentral für alle drei Niederlassungen von unserer Unternehmenszentrale aus erledigt wird, habe ich in jeden Bereich einen Einblick erhalten, was mir sehr gefallen hat. Ich habe den Bauvorhaben die passenden Kolonnen zugeordnet und diese zu den möglichen Terminen eingetaktet, um dann die Termine den Kolonnen weiterzuleiten. Außerdem habe ich mich um die Winterbaukosten gekümmert oder auch Bauvorhaben, beispielsweise aufgrund der Wetterverhältnisse, verschoben.

Die Offenheit und das freundliche Miteinander im gesamten Betrieb und im Büro sowie die gute Betreuung haben es mir leicht gemacht, mich mit der praktischen Arbeit schnell vertraut zu machen, selbstständig zu arbeiten sowie neue Eindrücke und Abläufe kennenzulernen. Ab April befinde ich mich wieder in der dreimonatigen Theoriephase, jedoch freue ich mich schon sehr auf die weiteren Praxissemester, die folgen werden.

Manuel (Dualer Student, 1. Semester)
glatthaar-fertigkeller_Student_Manuel

Hallo zusammen,

seit Oktober 2017 absolviere ich mein duales Studium im Bereich Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Controlling & Consulting bei der Firma Glatthaar-Fertigkeller. Begonnen habe ich dabei mit einer dreimonatigen Theoriephase an der DHBW in Villingen-Schwenningen und befinde mich aktuell in meinem ersten Praxissemester.

Zu meinem Glück war es möglich vor dem Beginn meines Studiums bereits ein mehrmonatiges Praktikum zu absolvieren, wodurch ich den Betrieb und meine Kollegen schon kennenlernen durfte. So war es im Januar keine große Umstellung mehr für mich und ich konnte direkt in ein gewohntes Umfeld einsteigen.  

Bisher durfte ich die Abteilungen Auftragsbearbeitung und Personalmanagement kennenlernen, im Rahmen meines Praktikums wurde ich auch schon im Controlling sowie in der Angebotskalkulation eingesetzt. In der Auftragsbearbeitung lernte ich wie Grund- und Zusatzverträge angelegt werden und führte zusätzlich Vertragsprüfungen durch. In der Kalkulation dagegen bekam ich einen großen technischen Einblick und lernte dort viel über das Produkt Fertigkeller. Beides, so verschieden es auch ist, bereitete mir viel Spaß, da ich selbstständig arbeiten durfte, dabei aber immer Fragen stellen konnte, falls mir etwas unklar erschien. Somit konnte ich bereits in kurzer Zeit sehr viel Neues dazu lernen und mich direkt aktiv im Tagesgeschäft einbringen.

In den ersten Monaten bei der Firma Glatthaar-Fertigkeller bekam ich schon viele Eindrücke aus unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens und durfte ein sehr gutes Miteinander erfahren, weshalb ich mich schon sehr auf die weiteren Semester, die ich im Betrieb verbringen darf, freue.

 

Melina (Industriekauffrau, 1. Ausbildungsjahr) - Telefonzentrale/Empfang
glatthaar-fertigkeller_Azubi_Melina

Hallo zusammen,

ich bin jetzt seit September Auszubildende zur Industriekauffrau bei der Firma Glatthaar-Fertigkeller und bin zurzeit an der Telefonzentrale / Empfang eingesetzt. Bei der Arbeit am Empfang lernt man viel über die betrieblichen Abläufe und bekommt einen guten Überblick über das Unternehmen. Man lernt worauf es beim Telefonieren ankommt, wie man Kunden stets freundlich versucht weiter zu helfen und übernimmt auch sonst verschiedene Aufgaben, wie beispielsweise den Posteingang sowie -ausgang oder andere organisatorische Tätigkeiten innerhalb des Betriebes. Als meine Kollegin im Urlaub war, durfte ich sogar teilweise deren Vertretung übernehmen, das gab mir zusätzlich nochmal die Möglichkeit das Gelernte umzusetzen und Neues dazu zu lernen. Obwohl meine Kollegin im Urlaub war, hatte ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl alleine gelassen zu werden. Wenn ich Fragen hatte oder es Unklarheiten gab, konnte ich jederzeit fragen und mir wurde immer geholfen und die einzelnen Vorgänge anschließend genau erklärt.

Die ersten drei Monate bei der Firma Glatthaar-Fertigkeller haben mir viele neue positive Erfahrungen und Eindrücke vermittelt, sodass ich auch für die Zukunft sehr zuversichtlich bin, da der gute Zusammenhalt unter den Kollegen, das Erlernen von Neuem, sowie die Übertragung von Verantwortung in meinen Augen eine gute Mischung im Hinblick auf ein angenehmes Arbeitsklima darstellen.

Vivian (Industriekauffrau, 2. Ausbildungsjahr) - Zentrale, Einkauf, Auftragsbearbeitung
glatthaar-fertigkeller_Azubi_Vivian

Hallo zusammen,

aufgrund eines notwendigen Betriebswechsels im Juni 2017, hat mich die Firma glatthaar-fertigkeller am Ende meines ersten Lehrjahres übernommen.

Die erste Abteilung, die ich durchlaufen durfte, war die Zentrale/Empfang. Dort erfuhr ich unter anderem wie die Ein- und Ausgangspost im Hause funktioniert. Täglicher Kundenkontakt gehörte selbstverständlich auch zu meinem Tagesgeschäft.

Nun bin ich im zweiten Lehrjahr und konnte den Einkauf kennenlernen. Von Betonanfragen bis zu Verhandlungen und Auftragsvergaben. Hier hatte ich die Möglichkeit den ganzen Ablauf kennen zu lernen und selbstständig zu arbeiten.

Derzeit bin ich in der Auftragsbearbeitung eingesetzt. Im Moment lerne ich wie wir unsere Kunden im System anlegen sowie Grund-und Zusatzverträge erstellen. Darüber hinaus wird mir gezeigt, wie ich die Unterlagen an unsere Kunden verschicke und Ordner für die jeweiligen Projekte anlege.

Ich bin sehr froh darüber, dass ich meine Ausbildung bei glatthaar-fertigkeller fortführen darf und freue mich auf die nächsten Abteilungen.

Lea (Kauffrau für Büromanagement, 2. Ausbildungsjahr) - Auftragsbearbeitung
glatthaar-fertigkeller_Azubi_Lea

Hallo zusammen,

im August 2016 habe ich meine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei Glatthaar-Fertigkeller begonnen. In meinem 1. Ausbildungsjahr habe ich bereits sehr viel Neues gelernt.

Mein erster Arbeitstag startete mit einem Rundgang durch die komplette Niederlassung und ich wurde allen Kollegen vorgestellt. Ich wurde von Anfang an freundlich aufgenommen, sodass die Nervosität direkt verflog. Vor allem schätze ich bis heute den familiären Umgang und das gegenseitige Unterstützen und Helfen.

In meiner bisherigen Ausbildung konnte ich schon einige Abteilungen durchlaufen und so einen Einblick in die verschiedenen Aufgabenbereiche erhalten. Eingesetzt wurde ich bisher in der Auftragsbearbeitung, Personalabteilung, Zentrale und als Assistenz der Projektleitung. Jede Abteilung hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Derzeit bin ich in der Abteilung Auftragsbearbeitung und lege neue Aufträge in unserem System an. Zusätzlich habe ich als Urlaubsvertretung die zweite Telefonstelle für eine Kollegin übernommen und den Anrufern bei ihren Anliegen weitergeholfen.

Jeden Monat verfasse ich einen Monatsbericht zu einem bestimmten Aufgabenbereich einer Abteilung. Dadurch festigt sich das Gelernte und lässt sich noch besser praktisch anwenden.

Bisher gefällt mir meine Ausbildung bei Glatthaar-Fertigkeller wirklich sehr gut! Nach nur wenigen Monaten habe ich bereits meine eigenen Aufgaben bekommen, die ich selbstständig bearbeite. Auch offene Fragen werden freundlich und verständlich geklärt.

Ich freue mich auf meine weitere Zukunft bei Glatthaar!

 

Moritz (Industriekaufmann, 1. Ausbildungsjahr) - Personalabteilung und Telefonzentrale
glatthaar-fertigkeller_Azubi_Moritz

Hallo zusammen,

ich bin jetzt seit September 2016, also etwas mehr als zwei Monate, bei Glatthaar-Fertigkeller beschäftigt. Im ersten Monat war ich in der Personalabteilung eingesetzt und nun bin ich bis Jahresende an der Telefonzentrale bzw. am Empfang.

Nach einem Rundgang durch den Betrieb und einer Vorstellungsrunde im Unternehmen folgte der Start meiner Ausbildung in der Personalabteilung. Mein Aufgabenschwerpunkt lag im Bewerbermanagement, das heißt Bewerbungen bearbeiten, Bewerber einladen, Absagen schreiben, etc. Unter anderem durfte ich noch eine Präsentation für unseren Eingangsbereich entwerfen. Diese Präsentation ist sehr wichtig, da sie bei unseren Besuchern einen guten ersten Eindruck schaffen soll. Ich habe mich sehr gefreut eine so wichtige und anspruchsvolle Aufgabe direkt zu Beginn der Ausbildung machen zu dürfen. Dies zeigt, dass mir das Unternehmen viel Vertrauen entgegenbringt.

Die Arbeit an der Telefonzentrale und am Empfang ist sehr abwechslungsreich und man hat viel Kontakt mit Menschen, sei es am Telefon oder persönlich. Zu den Hauptaufgaben gehören das Verwalten der Eingangs- und Ausgangspost sowie das Entgegennehmen und Weiterleiten von Anrufen. Das freundliche Begrüßen und Betreuen unserer Besucher zählt natürlich auch zum Aufgabenfeld am Empfang. Nach wenigen Wochen durfte ich die Zentrale sogar teilweise allein übernehmen und konnte dadurch beweisen was ich in den ersten Wochen gelernt habe. Obwohl ich dadurch selbstständig arbeiten muss, habe ich nie das Gefühl alleine zu sein, da alle Kollegen hilfsbereit und sofort da sind, sollte mal ein Problem auftreten.

Margarita (Bauzeichnerin, 1. Ausbildungsjahr)
glatthaar-fertigkeller_Azubi_Margarita

Hallo Zusammen,

im September habe ich meine Ausbildung als Bauzeichnerin bei der Firma Glatthaar begonnen.
Die Arbeit macht mir viel Spaß und die Zeit vergeht wie im Flug. Meine Hauptaufgaben bestehen aus dem Erstellen von Plänen für Keller und Bodenplatten.

Besonders habe ich mich gefreut, dass ich schon nach kurzer Zeit richtige Aufträge machen durfte. Auch finde ich es toll, dass ich umgehend an Schulungen teilnehmen konnte, die mir zum besseren Verständnis von Bauplänen und der Bautechnik gedient haben. Auch bei einem Baustellengespräch durfte ich bereits dabei sein. Dabei lernte ich den groben Ablauf des Gesprächs kennen und konnte sehen, welche wichtigen Aufgaben und Informationen besprochen werden.