Optimale Raumlösung für Häuser mit kleiner Grundfläche

DATUM: 25. Januar 2012 • NUMMER: 12 - 1 • SPERRFRIST: keine

Große Wirkung: Der Minikeller von Europas Marktführer im Kellerbau glatthaar-fertigkeller schafft Platz

Der Anteil der 1 und 2-Personen-Haushalte betrug 2009 etwa 74 Prozent und soll bis zum Jahr 2030 auf 81 % steigen. Nach Angaben des statistischen Bundesamtes werden dann in vier von fünf Haushalten lediglich eine oder zwei Personen leben. Besonders die Stadtstaaten verzeichnen einen hohen Anstieg: in Hamburg soll die Zahl auf 55 Prozent, in Berlin sogar auf 58 Prozent ansteigen. Diese nüchternen Zahlen und Fakten zeigen auch, dass der Wille zur Investition in eine eigene Immobilie nach wie vor ungebrochen ist, sich die Bevölkerungs- und damit auch die Eigentümerstruktur in den nächsten Jahren gehörig wandelt. Denn auch ein Single wird nicht auf Eigentum verzichten. Das heißt vorzeitig Bauprogramme entwickeln, die diesen Zielgruppen gerecht werden, ohne dass Abstriche gemacht werden müssen. Der Anteil an Häusern mit kleiner Grundfläche wird dabei in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen.

Die Nummer 1 im Fertigkellerbau glatthaar-fertigkeller ist mit dem gehörigen Wissens- und Technologievorsprung dafür bereits gerüstet. Wir unterhielten uns dazu mit Michael Gruben, Geschäftsführer Vertrieb der glatthaar-fertigkeller gmbh & co. kg.

Herr Gruben, Sie sprechen täglich mit vielen Bauträgern und Baupartnern. Welches Feedback erhalten Sie als Europas Fertigkellerspezialist für Ihre Planungen hinsichtlich der demografischen Entwicklung in Deutschland, Lückenbebauungsplänen und sich verändernden Bauansprüchen?

Wir sehen wie unsere Partner auch klar den Trend, dass die Immobiliengrößen den sich ändernden Personenzahlen und Haushaltsgrößen angepasst werden. Wir werden zukünftig sicher vermehrt Häuser mit weniger Grundfläche mit Kellern ausstatten. Das hat nicht nur etwas mit der Personenzahl zu tun, sondern auch mit den Grundstücksgrößen und deren Bezahlbarkeit gerade im innerstädtischen oder stadtnahen Bereich wie in Speckgürtellagen. Wir haben uns langfristig darauf eingestellt und mit dem von uns entwickelten Minikeller ein glatthaar-Produkt entwickelt, das sich an diesen Gegebenheiten lösungsbringend orientiert und bereits heute einen wirtschaftlich nutzbringenden Kompromiss zwischen den Optionen Hausbau mit oder ohne Keller darstellt. Wir verstehen dieses Angebot als clevere Ergänzung zur glatthaar – Bodenplatte, das sich rechnet.

Quasi der Minikeller als durchdachte Lösung und perfekte Ergänzung für Häuser mit geringerem Flächenbedarf auf kleinen Grundstücken? Aber verstehe ich Sie richtig, der Minikeller ist bereits heute auch für Häuser mit großen Grundflächen gefragt?

Ja. Man könnte das Prinzip auch als „Teilunterkellerung“ bezeichnen. Gerade für junge Familien, bei denen das Hausbaubudget oft ausgereizt ist, ist dies eine machbare und planbare Maßnahme, die den Wert des Hauses zudem aufwertet. Denn bei Außenmaßen von 5,00 m x 2,50 m und einer Kellerhöhe von 2,43 m gewinnen die Familien zusätzlichen nutzbaren Raum für die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Notwendigkeiten. Der Hauswirtschaftsraum kann damit aus den „oberirdischen“ Grundflächen herausgenommen werden. Und: inklusive einer bereits werkseitig mitgelieferten Betontreppe muss dafür nicht einmal eine fünfstellige Summe kalkuliert werden, die in der Gesamtfinanzierung damit nur zu einem Bruchteil ins Gewicht fällt! Eine kostengünstigere Alternative mit so viel Mehrwert gibt es nicht. Aber auch die Zunahme der Einzelpersonenhaushalte bedeutet nicht, dass weniger gebaut wird. Deutschland rangiert in der Eigentumsquote im europäischen Maßstab nach wie vor im hinteren Bereich. Damit ist ein Haus, das nur für ein oder zwei Personen gebaut wird, ein ganz interessanter Aspekt für die Zukunft des Bauens und eine Alternative für die klassische Eigentumswohnung. Die Eigentümer wollen nicht auf Komfort verzichten, nur weil sie über weniger Wohnfläche und/ oder Grundstück verfügen. Daher ist der Minikeller ein wesentliches Element zukünftiger Hausplanung für diese Bauherrensparte. Die Baugebiete geben nicht unendlich Bauhöhe her, aber für ein Kellergeschoss ist immer Raum da. Für uns gibt es quasi keine geologischen Widrigkeiten, die dies ausschließen würden. Dafür ist ein glatthaar-fertigkeller und seine ausgeklügelte Bauweise geradezu prädestiniert. Die Zukunft verlangt immer intelligentere Hausgrundrisse – ausgeklügelte Möglichkeiten für Kellerlösungen gehören da einfach dazu.

Garantiert ein Minikeller die gleichen qualitativen Eigenschaften wie ein „normaler“ als Vollunterkellerung gebauter  glatthaar-fertigkeller? Immerhin muss er ja mit der Bodenplatte verzahnt werden und sicher die geologischen Gegebenheiten anders geprüft werden als bei nur mit Bodenplatte?

Selbstverständlich! Qualitätsabstriche stehen, nur weil ein Keller kleiner ist bzw. das Haus nicht voll unterkellert, überhaupt nicht zur Diskussion. Der Minikeller ist mit der übrigen kompletten Bodenplatte verzahnt zu betrachten. Damit gelten hier die gleichen strengen Qualitätsmaßstäbe wie beim Bau einer Bodenplatte oder eines Kellers. Statische Erfordernisse, wie die Außenwandab-dichtung gegen aufstauendes Sickerwasser nach glatthaar-Norm, top Wärmedämmung, die schalungsglatte Ausführung (kein Verputzen notwendig, d.Red.), 24 cm Außenwandstärke sind selbstredend.

Eine letzte Frage: Wie lange dauert der Bau eines solchen Minikellers mit Bodenplatte im Vergleich zu einem vollunterkellerten Haus? Sind hier nicht mehr Arbeitsschritte nötig, die Zeit kosten?

Das ist pauschal nicht zu verallgemeinern. Der Zeitfaktor spielt für den Bauherrn dabei eine wirklich nur untergeordnete Rolle. Einzig die genaue Vorausschau der jeweiligen baulichen Gegebenheiten in der Planungsphase ist wichtig. Aus den Ergebnissen der Standortanalyse ergibt sich die effizienteste Aufbaumethode vor Ort. Darüber hinaus lässt sich natürlich jeder Minikeller auch in abweichenden Maßen zentimetergenau anpassen. Solche individuellen Lösungen, beispielsweise auch mit Kelleraußentreppe, orientieren sich dabei wiederum an der spezifischen Hauslage und dem Kundenwunsch.

Vielen Dank für das Gespräch!

HINTERGRUND – Über glatthaar-fertigkeller

Die Firma Glatthaar wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither hat sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg/ Waldmössingen (Baden - Württemberg) auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten spezialisiert. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen.

Die Glatthaar-Gruppe entwickelt Baulösungen für den weltweiten Einsatz auch in schwierigen Einsatzgebieten: Einzigartige Patente und Marken, wie unter anderem das geschützte AquaSafeFAST®- System oder die ThermoSafePLUS® Wand, zeichnen glatthaar-fertigkeller als das innovativste Unternehmen im Bereich Fertigkeller aus und unterstreichen die Marktführerschaft. Aktuell garantiert glatthaar für die exklusiv patentierte ThermoSafe-Wand eine erneute Verbesserung des U-Wertes um weitere acht Prozent. Darüber hinaus  arbeitet das Unternehmen an einer neuen kerngedämmten Wand, die über die herkömmliche 12 cm Dämmdicke hinausgeht. Die Zulassung soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Ressourcenschonende Bausysteme und Abfallvermeidung durch moderne Fertigungsanlagen sowie optimale Logistik und der damit verbundene sparsame Umgang mit Energie ist im Unternehmen gelebtes Selbstverständnis. Daher zeichnen sich die Produkte aus dem Hause Glatthaar durch hohe Umweltorientierung aus.

Eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet in langjährigen Kooperationen mit Instituten, Hochschulen und der Bauindustrie an der Vervollkommnung immer „intelligenterer Keller“ bis hin zu Passivhausqualität. Ausgewiesene Fachkompetenz und hohe Qualitätsmaßstäbe bei allen Produkten „made in Germany“ brachten dem Unternehmen auch gerade deshalb in den vergangenen Jahren zahlreiche Auszeichnungen ein: z.B. den Creativ Preis, die Wirtschaftsmedaille für herausragende wirtschaftliche Verdienste um die Wirtschaft Baden-Württembergs, TÜV-Zertifizierungen für nachweisbare Bauherrensicherheit oder den Sieg im bundesweiten Wettbewerb als Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister mit bester Weiterempfehlungsquote.

Der Unternehmenserfolg basiert auf einer soliden Entwicklung zu einem starken, gesunden mittelständischen Familienunternehmen, das Firmengründer Joachim Glatthaar von einer Ein-Mann-Firma zum europäischen Marktführer für Fertigkeller gemeinsam mit aktuell mehr als 300 Ingenieuren, Betriebswirten, Projektleitern und hochausgebildeten Verwaltungs-, Produktions- und Montagemitarbeitern aufbaute. Eigenverantwortlichkeit und Motivation der Mitarbeiter sind wesentliches Element für den inzwischen mehr als 30 –jährigen Erfolg. Die Begeisterungsfähigkeit und hohe Identifikation der Mitarbeiter gründet sich dabei auch auf den Fakt, bei einem Markt- und Innovationsführer tätig zu sein, bei dem eine soziale Unternehmens-Leit-Kultur wesentliches Erfolgsmoment ist.

Kontaktinformation:

glatthaar-fertigkeller gmbh & co. kg • Im Moos 17 • 78713 Schramberg/Waldmössingen
Informationen: www.glatthaar.com, www.kellergewinnen.de

Zurück