5-Sterne-Wellness im „Untergrund“

„Bei uns spielt sich das Leben im Keller ab“, schmunzelt die 34-Jährige Heike, ihres Zeichens stolze Hausbesitzerin eines doch eher ungewöhnlichen schicken neuen Fertighauses in Norddeutschland. Ungewöhnlich deshalb, weil hier das flächenmäßig größte Geschoss das Kellergeschoss ist. Was sich hier findet, verdient die Auszeichnung 5-Sterne-Wellness. „Dabei war der Bau eines Kellers ursprünglich nicht vorgesehen. Vielmehr sollte es ein klassisches Haus auf Bodenplatte werden, mit zwei Geschossen, die alles bieten, was man sich für ein eigenes Häuschen wünscht,“ blickt die IT-Fachfrau zurück. „Natürlich auch, weil wir um den hohen Grundwasserstand auf unserem Baufeld wussten. Erst als wir in der Planungsphase dieses „dritte Geschoss“ ausführlich mit unserem Architekten diskutieren und er uns die Angst vor eindringender Feuchtigkeit bei professioneller Umsetzung nahm, wurde ein Wohnkeller in die konkrete Planung aufgenommen.“ Unser Architekt erklärte uns die Besonderheiten unserer Bodenverhältnisse: Denn bei uns musste zunächst viel Wasser abgepumpt werden, um die Baugrube herstellen, Schwimmbad und alle anderen Elemente einbauen zu können und schließlich alles dicht zu bekommen.

Hier mussten Profis ran, das war ganz schnell klar. Also haben wir uns am Markt umgeschaut, den „Kellermarkt“ sondiert, Referenzobjekte besichtigt. Unser Architekt stellte uns die Firma glatthaar-fertigkeller vor, die für solche Fälle genau die richtigen wären. Also besuchten wir das „schwimmende Haus“ des Unternehmens und stellten dort unseren Traum vor. Was soll ich sagen, nach drei Stunden ausführlichen Informationen und Anschauungsbeispielen war klar, hier wird er tatsächlich Wirklichkeit.“

Das Ergebnis ist heute alles andere als gewöhnlich. Denn einen Traum hatte die heute glückliche Hausbesitzerin schon sehr lange. „Ich bin ein Wellness-Junkie“, lacht sie. „Bei allen Reisen, die wir unternahmen, war kein Hotelwellnessbereich vor mir sicher. Egal wie groß oder klein.“ Hier erholte sie sich von den Strapazen der Doppelbelastung von Job und Familie, hier tankte sie Kraft. „Die Vorstellung einer kleinen Wellnessoase ganz für mich allein war ein Traum, den ich lange träumte und mir sehnlichst wünschte. Jetzt plötzlich lag er zum Greifen nahe.“ Doch sollten noch viele Besprechungen und Überlegungen ins Land gehen, bis er schlussendlich in die Tat umgesetzt wurde. „Ich wollte alles: Schwimmbad, Sauna, Whirlpool, Fitness und zur Belohnung nach dem Krafttraining eine schicke Bar. Als Computerspezialistin plante sie die Aufteilung ihrer drei Etagen selbst. Gemeinsam mit Planungsspezialisten für Keller und Haus wurde alles in die Realität übertragen.

Das Kellerelement in der Größe von zirka 12 x 13 Metern wurde als ThermoSafe®-Keller mit besten Wärmedämmwerten gefertigt und an nur einem Tag errichtet. Dieses patentierte glatthaar -Kellerwandsystem mit werksseitig integrierter Wärmedämmung in die vierschaligen Außenwände ist bei allen Bodenverhältnissen und jeder Lage einsetzbar, wirkt energiesparend und ermöglicht die Nutzung eines Kellers als vollwertige zusätzliche Wohnfläche.

Die AquaSafe® Außenabdichtung sorgt für absolute Dichtheit gegen das drückende Wasser von außen. Heute bildet ein Schwimmbad in einer stattlichen Größe von über 7 Meter Länge mal knapp 3,50 Meter Breite den Mittelpunkt des „Wohnkellers“. Sauna, Whirlpool, Fitnessraum und Bar umrahmen es. Genau wie im Traum und wie in einem professionellen Wellnessbereich eines schicken Hotels! Ein ausgeklügeltes Lichtkonzept gibt schöne Stimmungen wieder. Fünf Betonpfeiler fungieren nicht nur als tragende Stützen, sondern als gestalterisches Detail an der langen Bahn und trennen Fitness und Saunazugang durch rahmenlos eingesetzte Scheiben vom aktiven Bereich. Auch die Raumhöhe unterscheidet sich mit 3,40 m Höhe von der klassischen Kellergeschosshöhe.

„Ganz ehrlich, ein Wellnesshotel habe ich lange nicht mehr besucht, ich habe zuhause einfach alles, was ich brauche. Wenn ich morgens vor der Arbeit hier meine Bahnen ziehe, denke ich oft zurück, wie alles seinen Anfang nahm und aus einem einfachen Bauloch ein Traumhaus mit solch perfektem Keller von absoluten Kellerspezialisten wurde. Es ist unglaublich, dass und vor allem wie in so kurzer Zeit aus einem großen Wunsch durch die Fachleute von Glatthaar Wirklichkeit wurde. Und wenn mich mein Mann abends noch auf ein Glas Wein an die Bar einlädt, ist das Leben einfach schön, und wir schalten vom hektischen Alltag einfach ab. Die letzten Urlaube habe ich übrigens mehr Zeit an der frischen Luft verbracht als im Hotel,“ lacht sie.

Doch „manchmal“ lebt die kommunikative und sportliche Heike natürlich auch in ihren beiden anderen Geschossen, die ebenso viel Geschmack und Liebe in der Planung beweisen. Vom Entree im Erdgeschoss gelangt man in alle separat zugängigen Räume, die der Kommunikation mit Freunden und Familie vorbehalten sind: die große Essküche, von der zwei doppelflügelige Türen in Wohnzimmer und auf die Terrasse führen. Eine Vorratskammer ist nicht nur von der Küche aus begehbar, sondern lässt die Vorräte auf kürzestem Weg ins Haus gelangen. Das Arbeitszimmer findet sich ebenfalls separiert und bietet Ruhe als professionell eingerichtetes Home-Office. Im Obergeschoss, das über eine schöne offene Treppe erreichbar ist, finden sich drei ganz klar strukturiert angeordnete Schlafzimmer, mit eigenem Bad on Suite mit Doppelwaschtisch und Badewanne und eigener Ankleide vom Hauptschlafzimmer abgehend. Auch das große Kinderzimmer und ein weiteres Schlafzimmer verfügen über eine eigene geräumige Bade-Wellness-Oase mit Dusche, Badewanne, Doppelwaschtisch und abgetrennter Toilette. Damit setzt sich das Wellnessthema des im Keller seinen Anfang genommenen Gedankens bis ins Obergeschoss fort.

Zurück